gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Projektmarketing

Das Projekt soll unter Ihrer Leitung demnächst offiziell loslegen: Die Situation ist nicht viel anders, als würden Sie sich selbstständig machen und ein eigenes Unternehmen gründen. Sie haben eine Situations-, Umfeld- und Stakeholderanalyse durchgeführt, es gibt ein klares Projektziel. Sie möchten loslegen und verhindern, dass es vom Start weg Schwierigkeiten gibt.

Nehmen Sie die typischen, grossen Phasen eines Projekts und planen Sie danach das Projektmarketing nach diesen Schritten:

  • Marketing vor dem Projektstart und zum Kick-off-Meeting
  • Marketing zur Unterstützung des laufenden Projekts
  • Marketing zum Projektabschluss und nach dem Projektende

Die ersten Schritte haben mit dem Bekanntmachen und dem «Verkaufen» des Projekts zu tun. Alle Beteiligten sollen letztlich das Projekt akzeptieren und es im Rahmen ihrer Verantwortlichkeiten voll unterstützen. Leisten Sie Überzeugungsarbeit, Aufklärungsarbeit und wecken Sie dadurch Interesse, Begeisterung und Engagement.

Gönnen Sie Ihrem Projekt die glanzvollen Seiten eines Stardaseins

Machen Sie einen Star oder zumindest ein Sternchen aus Ihrem Projekt. Jedes Projekt verdient einen interessanten, einprägsamen Namen. Ein Organisationsprojekt, welches «Offensive – professioneller Service» heisst, geht anders ins Gehör und damit in die Köpfe der Mitarbeiter, deren Kundenorientierung und deren Kostenbewusstsein Sie ändern wollen, als eine Bezeichnung wie «Projekt XZ 231-22a».

Sichern Sie eine aufrichtige interne Kommunikation und garantieren Sie sich die Unterstützung einflussreicher Hierarchen

Jeder Projektleiter weiss, dass ein Projekt ohne offene Kommunikation im Projektteam und ohne die Unterstützung der Geschäftsleitung nicht erfolgreich sein kann. Ihr Projekt muss bei Teammitgliedern und beim Management positive Assoziationen hervorrufen. Zielgruppenspezifische Kommunikation bedeutet auch, dass Inhalte, Aufbereitung und Darstellung an den Bedürfnissen der Zielgruppe ausgerichtet sein müssen. Geben Sie daher den Adressaten, was diese brauchen - im Zweifelsfall klären Sie, welche Berichte in welchem Umfang die Geschäftsleitung von Ihnen haben möchte.

Stellen Sie die Bekanntheit Ihres Projekts sicher

Ihr Projekt sollte einen fixen Platz haben in der Mitarbeiter-/Firmenzeitung, im Intranet und wenn vorhanden, im internen Firmen-TV. Berichten Sie über die Ausgangssituation, die zum Aufgreifen des Projekts führte. Wenn Sie ein Kundenprojekt realisieren, ist es immer von Interesse, den Auftraggeber näher kennen zu lernen, aber auch zu erfahren, warum er sich für Ihr Unternehmen als Lieferant entschieden hat. Vergessen Sie nicht, die mitwirkenden Personen vorzustellen und auch auf die Möglichkeiten für alle und das gesamte Unternehmen hinzuweisen, die dieses Projekt bietet.

Kick-off - ein Event erster Bedeutung

Das Kick-off-Meeting, welches ja immer unter dem Motto «Informieren - Motivieren – Kennenlernen» steht, ist eine erstklassige Gelegenheit, die Präsenz Ihres Projekts in den Medien und auch im internen Gespräch zu verankern. Sie können aber auch - je nach Grösse Ihres Projekts - noch einen Schritt weiter gehen und Ihr Projekt durch einen Tag der offenen Tür oder ein Event beim Kunden vorstellen. Dabei ergibt sich auch die Möglichkeit, Ihrem Kunden eine entsprechende Plattform zu bieten. So hat er die Gelegenheit, seine Kompetenzen, seine Mitarbeiter, Produkte, Fachbereiche etc. vorzustellen.

Schaffen Sie Anreize und Perspektiven für Ihre Mitarbeiter

Projektarbeit bedeutet oft Mehrarbeit, die meistens neben der eigentlichen Routinetätigkeit geleistet werden muss. Besonders gefragte Mitarbeiter - die zuverlässigen, fachlich hervorragenden - arbeiten manchmal nicht nur in einem Projekt mit. Achten Sie darauf, dass diese Mitarbeiter auch eine Gelegenheit bekommen, die von ihnen erbrachte Extraleistung auch als solche darzustellen und dadurch an ihrer persönlichen Karriere arbeiten zu können. Oft genug wird viel Zeit mit dem Diskutieren und Analysieren von Rückschlägen und Schwierigkeiten verbracht, die positiven Ereignisse bleiben häufig unerwähnt.

Sorgen Sie sich um ein Wir-Gefühl in Ihrem Projektteam

Jeder gute Teamleiter muss dafür sorgen, dass in seiner Mannschaft das Wir-Gefühl stimmt. Nehmen Sie erfolgreiche Sportmannschaften zum Vorbild und schwören Sie die Teammitglieder bereits beim Kick-off-Meeting auf das Projektteam und das Projektziel ein.

Sorgen Sie auch dafür, dass Konflikte im Team bleiben. Konflikte, die nach draussen dringen, verunsichern Auftraggeber, die Geschäftsleitung und letztlich auch die Mitarbeiter des Projektteams. Dadurch erscheint plötzlich das gesamte Projekt in einem negativen Licht.

Legen Sie Kommunikationsanlässe fest

Wann kommunizieren? Welche Ereignisse müssen berichtet werden?

Die Information über die Projektarbeit erfolgt regelmässig und ereignisbezogen.

Für regelmässig erscheinende Informationen eignen sich möglichst regelmässig erscheinende Medien wie Firmenzeitungen, Projektsitzungen, aber auch Informationsveranstaltungen sehr gut. Dadurch bleibt Ihr «Star» in der Öffentlichkeit präsent.

Ereignisbezogene Kommunikation betrifft die Stakeholder besonders

Ereignisbezogene Kommunikation bedeutet letztlich, dass die Stakeholder bei besonderen Ereignissen informiert werden müssen. Dabei handelt es sich meistens um die folgenden:

  • Erreichen von Meilensteinen
  • wichtige Entscheidungen anlässlich von Projektsitzungen
  • Auftreten von Krisensituationen
  • wichtige Entscheidungen durch den Auftraggeber, z.B. Zieländerung
  • Veränderungen im Projektteam, besonders im Kernteam
  • Erzielen erwähnenswerter Erfolge

Fazit

Gutes Projektmarketing ist eine tolle Sache! Es erhöht die Akzeptanz für Ihr Projekt bei allen Stakeholdern, sorgt für Unterstützung durch Management und Mitarbeiter, verbessert die Projektqualität entscheidend und verbessert die Motivation und dadurch das Arbeitsklima im Projekt. Ein einmal bekannt gemachtes Projekt kann auch nicht mehr ganz so leicht in Vergessenheit geraten oder klammheimlich gestoppt werden.

Durch die richtige Informationspolitik können Sie die Widerstände, die sich aus der Angst vor Veränderungen ergeben, leichter überwinden. Natürlich ist die Grösse des Projekts zu beachten, wenn es um die Auswahl der eingesetzten Marketingmassnahmen geht. Überzogenes Marketing für ein Miniprojekt wirkt schnell lächerlich. Umgekehrt weiss man von Ihrer Kompetenz, wenn Sie die richtigen Werkzeuge einsetzen und das Projekt zum Erfolg wird - das kann für Sie und Ihr Projektteam von grossem Vorteil sein.

Projektmarketing
PDF-Dokument
1 Seite, 207.96 KB

Checkliste: Projektmarketing

Profitieren Sie von dieser Checkliste, um die Massnahmen zu prüfen, die für ein erfolgreiches Projektmanagement notwendig sind.

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Checkliste: Projektmarketing
Diese Arbeitshilfe wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Checkliste: Projektmanagementorganisation
Projektmanagementorganisation: Checkliste zum Download.
Checkliste: Projektdefinition
Projektdefinition: Checkliste zum Download.
Checkliste: Präsentationsunterlagen erstellen
Präsentationsunterlagen erstellen: Kostenlose Checkliste mit Tipps.
Checkliste: Präsentation halten
Präsentation halten: Kostenlose Checkliste mit Tipps für gelungene Präsentationen.
Checkliste: Präsentationstechnik verbessern
Präsentationstechnik verbessern: Checkliste zum Download.

Suchbegriffe: Mitarbeitermotivation, gratis Checklisten