gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Ferienkürzung bei Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft

Ist der Arbeitnehmer durch sein Verschulden während eines Dienstjahres insgesamt um mehr als einen Monat an der Arbeitsleistung verhindert, so kann der Arbeitgeber die Ferien für jeden vollen Monat der Verhinderung um einen Zwölftel kürzen.

Ferienkürzung bei Krankheit oder Unfall

Beträgt die Verhinderung insgesamt nicht mehr als einen Monat im Dienstjahr und ist sie durch Gründe, die in der Person des Arbeitnehmers liegen, wie Krankheit, Unfall, Erfüllung gesetzlicher Pflichten, Ausübung eines öffentlichen Amtes oder Jugendurlaub, ohne Verschulden des Arbeitnehmers verursacht, so dürfen die Ferien vom Arbeitgeber nicht gekürzt werden. Die Ferien dürfen vom Arbeitgeber auch nicht gekürzt werden, wenn eine Arbeitnehmerin wegen Schwangerschaft bis zu zwei Monaten an der Arbeitsleistung verhindert ist.

Keine Gründe für Ferienkürzung

Gerät der Arbeitgeber in den sog. Annahmeverzug, weil er die notwendigen Rohstoffe noch nicht erhalten hat, eine Maschine defekt ist usw., so ist dies sein Betriebsrisiko, welches nicht auf den Arbeitnehmer abgewälzt werden darf. Es liegt seitens des Arbeitnehmers auch dann keine Arbeitsverhinderung, welche zu einer Kürzung führen könnte, vor, wenn er aufgrund gesetzlicher Vorschriften wegen Ferien, Feiertagen sowie den üblichen Freitagen (z.B. für Stellensuche, Hochzeit, Beerdigung etc.) keine Leistung erbringt. Mit der Einführung der Mutterschaftsentschädigung gibt es keine Kürzung mehr während des Mutterschaftsurlaubes.

Ferienkürzung bei Schwangerschaft

Bei schwangerschaftsbedingter Arbeitsverhinderung darf die Kürzung sogar erst ab dem 2. vollen Monat für jeden weiteren vollen Monat erfolgen, d.h., wenn die Verhinderung drei volle Monate beträgt. Auch hier dürfen nur volle Monate gerechnet werden.

Ferienkürzung Krankheit Unfall Schwangerschaft
PDF-Dokument
1 Seite, 32.97 KB

Merkblatt: Ferienkürzung

Ab wann kann der Ferienanspruch gekürzt werden? Kann Ferienlohn zurückgefordert werden? In diesem kostenlosen Merkblatt finden Sie alle relevanten Informationen zum Thema Ferienkürzung.

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Merkblatt: Ferienkürzung

Sie sind der 1168. Downloader dieser Arbeitshilfe

Diese Arbeitshilfe im Wert von CHF 20.- wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Rechner: Ferienanspruch bei Teilzeitarbeit
Ferienanspruch bei Teilzeitarbeit berechnen: Gratis Excel-Rechner zum Download.
Rechner: Ferienanspruch berechnen
Ferienanspruch berechnen: Kostenloser Rechner im Excel-Format.
Beispiel: Feiertagszuschlag bei Stundenlohn
Feiertagszuschlag bei Stundenlohn: Beispiel zum Download.
Beispiel: Ferientage auszahlen
Ferientage auszahlen: Beispiel zum kostenlosen Download.
Beispiel: Auszahlung Ferienguthaben
Ferienguthaben berechnen: Beispiel zum Download.

Suchbegriffe: Arbeitsrecht Schweiz, Personalmanagement