gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Bestandsbindung

Unter Bestandsbindung versteht man Roh-, Halbfertig- und Fertigprodukte, die im Unternehmen vorrätig gehalten werden, um Kundenaufträge zu realisieren. Natürlich wird dieser Bestand je nach Unternehmensgrösse unterschiedlich sein. Um diese Bestandsbindung damit zu relativieren, wird sie ins Verhältnis zum Umsatz des Unternehmens gesetzt.

Die Bestandsbindung zeigt damit, wie viel «Geld» in Relation zum Umsatz im Unternehmen steckt. Bestandsbindung ist damit sehr kritisch zu betrachten. Zum einen sind diese finanziellen Mittel gebunden und können nicht für andere Investitionen genutzt werden. Natürlich besteht die Hoffnung, die jeweiligen Bestände innerhalb einer gewissen Zeit an die Kunden zu verkaufen und damit in liquides Kapital zu tauschen. Allerdings treten auch immer wieder Fälle auf, da genau dieser Verkauf nicht stattfindet. Weil sich das Bestellverhalten des Kunden geändert hat, bestimmte Produkte «unmodern» geworden sind oder technisch veraltet sind. In Folge kommt es häufig zu Verschrottungsaktionen, die besonders ärgerlich sind, da so einerseits das Geld verloren ist und andererseits neben dem Rohmaterial bereits in Arbeitszeit, Energie und Maschinenlaufzeit investiert wurde. Neben den beschriebenen Nachteilen haben Bestände noch einen weiteren negativen Effekt. Sie binden nicht nur Kapital, ihre Verwaltung und Lagerung kostet weiteres Geld. So sind bei Unternehmen mit hoher Bestandsbindung oftmals enorme Lagerflächen notwendig. Um die verschiedenen Produktvarianten einzulagern, zu identifizieren und wiederzufinden, ist eine spezielle Lagersoftware notwendig. Transportgeräte müssen beschafft und gewartet werden. Es braucht zusätzlich Mitarbeiter zum Aus- und Einlagern. Die Bestandsbindung sollte in diesem Sinne so gering wie möglich gehalten werden. Klassische Unternehmen haben oftmals eine Bestandsbindung von 40 bis 60 %. Unternehmen, die über längeren Zeitraum an der Optimierung ihrer Produktion arbeiten, erreichen dagegen Bestandsbindungen von 2 bis 5 %.

Bestandsbindung


Abbildung: Kennzahl Bestandsbindung

Formel zur Ermittlung der Bestandsbindung

BB = B/U * 100 %

BB = Bestandsbindung in %

B = bewerteter Bestand in CHF

U = Umsatz in CHF

Anwendung der Kennzahl Bestandsbindung

Die Kennzahl Bestandsbindung kann für jedes beliebige Unternehmen angewandt werden. Allerdings werden die Aussagen zur Bestandsbindung auch alternativ über die Kennzahlen Lagerumschlag, Kapitalumschlag oder Lagerreichweite möglich.

Massnahmen zur Verringerung der Bestandsbindung

Die Bestandsbindung steht in einem direkten Zusammenhang zur Kennzahl Durchlaufzeit. Je höher die Durchlaufzeit, desto höher ist häufig gleichzeitig die Bestandsbindung. Einfach deswegen, da sich viel gebundenes Kapital im Umlauf befindet. Ebenso steht die Bestandsbindung in Zusammenhang mit der Wiederbeschaffungszeit von Rohware. Je länger es dauert, um Rohmaterial von externen Lieferanten zu ordern, desto höher wird der Bestand, der Vorrat an entsprechenden Teilen sein. Wird schliesslich dazu noch eine hohe Liefertreue angestrebt, sind in der Regel Unmengen von Bestand in den Fertigwarenlagern zu finden. Damit gelten an dieser Stelle alle Massnahmen, die auch bei der Kennzahl Durchlaufzeit gelten: Je kürzer die Durchlauf- oder Wiederbeschaffungszeiten, desto geringer die Bestandsbindung.

Eine weitere Ursache für Bestandsbindung besteht in der Varianz der Produkte. Hohe Produktvielfalt bedeutet in der Regel, dass für viele Teilenummern ein gewisser Vorrat vorgehalten werden muss. Mit der Folge, dass die Summe einen immensen Wert aufweist. Eine Bereinigung der Angebotspalette ist damit oftmals eine wichtige Massnahme zur Verringerung der Bestandsbindung.

Sollte das nicht möglich sein, da entsprechende Kundenbedarfe sich hinter der Produktvielfalt verbergen, sollten die Wertschöpfungsprozesse analysiert werden. Zu welchem Zeitpunkt der Fertigung findet aktuell die Variantenbildung statt? Wie kann der Zeitpunkt der Variantenbildung soweit wie möglich an das Ende des Wertschöpfungsprozesses geschoben werden? Das gelingt in der Regel, wenn bereits beim Entwurf der Produkte auf die Bildung von Produktfamilien geachtet wird. So kann es gelingen, dass diese Familien aus einer Vielzahl identischer Teile bestehen und ein oder wenige zusätzliche Teile die Spezifizierung entsprechend des Kundenbedarfs ermöglichen. Beispielsweise wurde die Bestandsbindung bei elektrischen Handwerkzeugen wesentlich verringert, da das elektrische Anschlusskabel nicht in der Montage, sondern vor Auslieferung angeschlossen wird. Eines dieser Handwerkzeuge kann damit in Länder mit verschiedenen Steckersystemen geliefert werden. Weitere mögliche Massnahmen finden Sie im Folgenden:

Zielrichtung Beschaffung

  • Abruf aus Rahmenaufträgen
  • Aufbau von Konsignationslager
  • Verbesserung der Einkaufsplanung

Zielrichtung Lagerlogistik

  • Einführen von Höchstbeständen
  • Einführung von Meldebeständen
  • Einführung von fixen Abgangsmengen (Behältersteuerung)

Zielrichtung Markt und Absatz

  • Sortimentsstraffung und Bereinigung um Lagerhüter
  • Aufbau eines LUZ-Controllings mit Zieldefinitionen für die Disposition
  • mit Marketingaktionen die Lagerhüter abbauen
Bestandsbindung
Excel-Dokument
1 Seite, 28.5 KB

Rechner: Bestandsbindung

Sparen Sie Ihre wertvolle Zeit jetzt und profitieren Sie von diesem kostenlosen Excel-Rechner und berechnen Sie einfach und schnell die Kennzahl Bestandsbindung.

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Rechner: Bestandsbindung

Sie sind der 18. Downloader dieser Arbeitshilfe

Diese Arbeitshilfe im Wert von CHF 10.- wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Vorlage: störungsbedingte Minderleistungsquote
Störungsbedingte Minderleistungsquote: Vorlage zum Download.
Rechner: Abarbeitungsgrad geplanter Instandhaltung
Abarbeitungsgrad geplanter Instandhaltung: Rechner zum Download.
Rechner: Budgetabweichungsgrad
Budgetabweichungsgrad: Excel-Rechner gratis downloaden.
Rechner: Standardisierungsgrad
Standardisierungsgrad berechnen: Rechner im Excel Format zum Download.
Rechner: Leistungskostenanteile Instandhaltung
Leistungskostenanteile in der Instandhaltung berechnen: Rechner zum Download.

Suchbegriffe: Excel Vorlagen kostenlos, gratis Rechner, Kennzahlen