gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Durchlaufzeit

Unter der Durchlaufzeit versteht man den Zeitraum zwischen der Erteilung des Auftrags durch den Kunden und dessen Auslieferung. In einigen Fällen wird die Durchlaufzeit auch bis zum Eintreffen des Auftrags beim Kunden gemessen. Je nach Art der Fertigung kann die Durchlaufzeit nochmals unterschieden werden. So umfasst die Durchlaufzeit bei einer auftragsbezogenen Fertigung häufig alle Fertigungsschritte. Bei einer anonymen Serienfertigung wird dagegen entsprechend der Fertigungssegmente unterschieden. So mag die Durchlaufzeit für den Kunden wenige Tage oder gar Stunden umfassen, wenn entsprechende Produkte im Fertigwarenlager vorrätig sind. Eine zweite Durchlaufzeit misst dann den Zeitraum, der beispielsweise notwendig ist, um Teile, die fertig bearbeitet in einem Pufferlager liegen, in der Endmontage zu veredeln. Eine dritte Durchlaufzeit schliesslich wird die Fertigungsabschnitte von der Rohware bis zur Lieferung in das Pufferlager umfassen. In der Praxis werden zur Ermittlung der Durchlaufzeiten häufig die Buchungszeitpunkte herangezogen.

In diesem Sinne umfasst die Durchlaufzeit einerseits alle Bearbeitungszeiten an dem jeweiligen Auftrag. Ebenso sind aber in der Durchlaufzeit auch alle Warte- und Transportzeiten enthalten. Diese Summenbildung ist wichtig, da sie die Sicht des Kunden spiegelt. Ihm ist es gleich, ob das Produkt wartet, bearbeitet oder transportiert wird. Stattdessen interessiert den Kunden, wann ihm die gewünschte Ware zur Verfügung steht.

Die Durchlaufzeit spiegelt so die Flexibilität und die Reaktionsfähigkeit des Unternehmens wider. Eine kurze Durchlaufzeit bietet damit die Möglichkeit, sehr schnell auf die Bedarfe der Kunden zu reagieren. Sie erweist sich so als wichtiger Wettbewerbsfaktor und wird häufig als Kriterium bei Einkaufsentscheidungen genutzt.

Formel zur Ermittlung der Durchlaufzeit

DLm = DL1 + DL2 + DL3 + … + DLn/n

DLm = mittlere Durchlaufzeit

DL1…n = Durchlaufzeit der Aufträge 1 bis n

n = Anzahl der Aufträge

Die Einheit der Durchlaufzeit wird häufig in Tagen angegeben, manchmal auch in Stunden.

Anwendung der Kennzahl Durchlaufzeit

Die Kennzahl Durchlaufzeit kann für jedes beliebige Unternehmen angewandt werden.

Massnahmen zur Verkürzung der Durchlaufzeit

Die Durchlaufzeit besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen. Einer Zeit, die für die Bearbeitung genutzt wird. Diese wird auch als Wertschöpfungszeit bezeichnet. Der zweite, häufig wesentlich grössere Block umfasst alle Warte- und Transportzeiten.

Um die Durchlaufzeit zu verkürzen, ist vor allem der zweite Block zu betrachten. Im besten Fall ist es möglich, die Produktion in einem Fluss durchzuführen. Wenn ein Fertigungsschritt vollendet ist, wird sofort mit dem nächsten Fertigungsschritt begonnen. Man nennt diese Art der Fertigung auch One-piece-flow.

Dieser Art von Fertigung stehen aber häufig organisatorische Hürden gegenüber. So findet man oftmals in Unternehmen eine funktionsorientierte Trennung der Bereiche. Kunststoffspritzen, spanende Bearbeitung und Montage beispielsweise. Die Folge sind räumliche Trennungen, Wege und Lager. Um einen One-Pieceflow zu realisieren, ist es nun notwendig, all die verschiedenen Fertigungsabschnitte in einem Fluss zu vereinen und die Distanzen zwischen den einzelnen Schritten so knapp wie möglich zu halten.

Dem stehen wiederum Rüstzeiten und ungeplante Maschinenstillstände entgegen. Ausfälle dieser Art führen in einer One-Piece-flow-Fertigung zum Stillstand des gesamten Prozesses. Umso wichtiger ist es für die Instandhaltung, entsprechende Massnahmen zu treffen, dass solche Ausfälle prinzipiell ausgeschlossen werden und potenzielle Störungen im Zuge vorbeugender Aktivitäten eliminiert werden können.

Durchlaufzeit
Excel-Dokument
2 Seiten, 39.5 KB

Rechner: Durchlaufzeit

Sie wollen die Kennzahl Durchlaufzeit schnell und einfach berechnen? Sparen Sie Ihre wertvolle Zeit und nutzen Sie diesen kostenlosen Excel-Rechner (eine praktische Beispielrechnung ist ebenfalls in dieser Arbeitshilfe integriert)!

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Rechner: Durchlaufzeit

Sie sind der 246. Downloader dieser Arbeitshilfe

Diese Arbeitshilfe im Wert von CHF 10.- wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Rechner: Wirtschaftlichkeit der Störungsbehebung
Wirtschaftlichkeit der Störungsbehebung berechnen: Rechner zum Download.
Rechner: Instandhaltungswirtschaftlichkeitsgrad
Instandhaltungswirtschaftlichkeitsgrad: Excel-Rechner zum Download.
Rechner: Dringlichkeitsrate
Dringlichkeitsrate berechnen: Excel-Rechner zum kostenlosen Download.
Rechner: Anlagenbewirtschaftungsquote
Anlagenbewirtschaftungsquote: Excel-Rechner zum gratis Download.
Rechner: Nacharbeitsquote
Nacharbeitsquote berechnen: Excel-Rechner zum Download.

Suchbegriffe: Excel Vorlagen kostenlos, gratis Rechner, Kennzahlen