gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Ersatzteilumschlag berechnen

Die Kennzahl Ersatzteilumschlag wird als Verhältnis der Ausgaben für Ersatzteile zu dem Bestandswert an Ersatzteilen gebildet. Sie ist einheitslos und gibt an, wie oft sich das Ersatzteillager pro Jahr umschlägt.

Damit wird es möglich, die Güte des Ersatzteillagers zu erfassen. Ein niedriger Umschlag bei normalen Ausgaben für Ersatzteile weist darauf hin, dass im Ersatzteillager viele nicht benötigte Teile liegen. Ein hoher Umschlag gibt im Gegenzug an, dass zu einem grossen Anteil tatsächlich die benötigten Ersatzteile vorrätig gehalten werden.

Allerdings ist der Ersatzteilumschlag immer in Beziehung zur Entwicklung der Anlagenverfügbarkeit zu betrachten. Es geht eben nicht einfach darum, Bestände an Ersatzteilen zu senken. Stattdessen sollen im Ersatzteillager die Teile vorrätig gehalten werden, die tatsächlich gebraucht werden, sodass eine hohe Anlagenverfügbarkeit gewahrt bleibt.

Formel zur Ermittlung des Ersatzteilumschlags

Formel zur Ermittlung des Ersatzteilumschlags

UmschlagMaterial: Ersatzteilumschlag

KMaterial: Summe der Materialkosten in der jeweiligen Periode (in CHF)

WertBestand: Summe des Ersatzteilbestands (in CHF)

Anwendung der Kennzahl Ersatzteilumschlag

Die im Lager vorrätigen Ersatzteile wurden angeschafft, um im Falle von Störungen und ungeplanten Stillständen eine schnellstmögliche Reparatur zu garantieren. Ob die Störung jedoch eintritt, bleibt zum Moment der Beschaffung vage. Es besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, könnte aber auch sein, dass genau dieser Fall nicht eintritt.

Und genau um diese Wahrscheinlichkeit rankt sich die Kennzahl Ersatzteilumschlag. Wie gut waren die Annahmen, auf deren Grundlage die Beschaffung des Ersatzteils veranlasst wurde? Der Ersatzteilumschlag fragt also die Güte der Risikobetrachtung an Maschinen und Anlagen ab. Wurden die Ersatzteile nur aus einem ungewissen Gefühl heraus bestellt oder lag der Entscheidung, das jeweilige Teil auf Lager zu nehmen, eine fundierte Risikobetrachtung zugrunde?

Je genauer diese Betrachtung im Vorfeld durchgeführt wurde, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich nur solche Ersatzteile im Lager befinden, die tatsächlich auch zum Einsatz kommen. Also der Ersatzteilumschlag recht hoch ist.

Massnahmen zur Verbesserung des Ersatzteilumschlags

Die einfachste Möglichkeit zur Verbesserung des Ersatzteilumschlags besteht in der einseitigen Reduzierung des Lagerbestands. Leider folgen diesem Ansatz recht viele Unternehmen. Und sind anschliessend verwundert darüber, dass die Anlagenverfügbarkeit sinkt und längere Produktionsstopps an Maschinen und Anlagen in Kauf genommen werden müssen. Das kann nicht Ziel der Aktivitäten sein!

Stattdessen gilt es, die Anlagenverfügbarkeit mindestens stabil zu halten und, wenn möglich, zu erhöhen und dennoch den Ersatzteilumschlag zu verbessern. Im ersten Moment mag das unmöglich klingen. Wechselt man jedoch den Betrachtungsfokus weg von der Kennzahl hin zu den Maschinen und Anlagen, ergeben sich unter anderem folgende Möglichkeiten:

  • Optimierung der Maschinen und Anlagen: Finden Sie heraus, welche kritischen, weil fehleranfälligen Teile in Ihren Anlagen verborgen sind! Analysieren Sie weiterhin die Ursache für deren Ausfall und optimieren Sie anschliessend!
  • regelmässiges Inspizieren und Überprüfen des Anlagenzustands: Verschaffen Sie sich in den Wartungs- und Inspektionszyklen einen Eindruck über den Anlagenzustand! Sie haben damit die Möglichkeit, Ersatzteile wesentlich zielgerichteter zu bestellen.
  • vorausschauendes Erfassen des Anlagenzustands und des Verschleissgrads (Condition Monitoring): Überwachen Sie den Verschleissgrad von kritischen Teilen! So können Sie einerseits den Restnutzungsgrad besser auslasten und gleichzeitig pünktlich die notwendigen Ersatzteile bestellen.
  • Bestellung und Bevorratung nach dem Pull-Prinzip: Nutzen Sie für immer wieder benötigte Ersatzteile eine Belieferung nach dem Kanban-Prinzip! Damit halten Sie den Bestand unter Kontrolle und haben dennoch immer einen verfügbaren Vorrat.
  • Mehrfachverwendung von Ersatzteilen: Überprüfen Sie, welche Ersatzteile mehrfach verwendet werden können und damit nur einmal auf Lager gelegt werden müssen!
  • Ersatz fehleranfälliger Bauelemente durch robustere eines anderen Herstellers: Auch wenn das vielleicht für den ersten Moment teurer ist, über die Zeit mag sich ein solcher Wechsel auszahlen!
  • Festlegung eines Hauptlieferanten und Absprache eines kurzfristigen Lieferservice: Damit können Sie unter Umständen Ihre Bevorratung auf den Lieferanten übertragen und haben nur dann die Kosten zu tragen, wenn Sie das Bauelement tatsächlich benötigen!
Ersatzteilumschlag
Excel-Dokument
2 Seiten, 45 KB

Rechner: Ersatzteilumschlag

Erfassen Sie die Güte Ihres Ersatzteillagers einfach und ohne Formelfrust. Mit diesem kostenlosen Excel-Rechner ermitteln Sie die Kennzahl Ersatzteilumschlag.

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Rechner: Ersatzteilumschlag
Diese Arbeitshilfe im Wert von CHF 10.- wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Rechner: Ersatzteilservicegrad
Ersatzteilservicegrad: Rechner zum kostenlosen Download.
Rechner: Ersatzteillagerquote
Ersatzteillagerquote: Excel-Rechner zum Download.
Rechner: Anteil vorbeugender Instandhaltung
Anteil vorbeugender Instandhaltung: Excel-Rechner gratis downloaden.
Rechner: Auftragskosteneinhaltung
Auftragskosteneinhaltung berechnen: Excel-Rechner zum gratis Download.
Rechner: Abarbeitungsgrad geplanter Instandhaltung
Abarbeitungsgrad geplanter Instandhaltung: Rechner zum Download.

Suchbegriffe: Excel Vorlagen kostenlos, gratis Rechner, Kennzahlen