gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Beurteilungsgespräch führen

Viele Vorgesetzte sehen Beurteilungsgespräche als lästiges Übel an. Dementsprechend gelingt es ihnen nicht, deren Chancen zu nutzen, und es bleibt für beide Seiten ein unbefriedigendes Erlebnis. Insbesondere ist es vielen unangenehm, ihren Mitarbeitern negative Ergebnisse oder Teilbeurteilungen mitzuteilen.

Das Beurteilungsgespräch als Chance für den Mitarbeiter

Die Beurteilung ist für den Mitarbeiter eine Gelegenheit, Rückmeldung über sein Verhalten und die an ihn gestellten Erwartungen zu erlangen. Er erhält die Chance, zu den gemachten Beobachtungen Stellung zu nehmen und sein Verhalten – wo nötig – zu ändern. Gleichzeitig bietet ihm das Gespräch die Möglichkeit, seine Leistungen und Qualifikationen kritisch zu beleuchten und einzuordnen, Entwicklungsperspektiven zu erkennen und sich Gedanken über die eigenen Ziele und Bedürfnisse, die eigenen Stärken und Schwächen zu machen.

Das Beurteilungsgespräch als Motivationsinstrument für den Vorgesetzten

Für den Vorgesetzten ist das Beurteilungsgespräch ein einmaliges Motivationsinstrument, um gezielt die Interessen und Fähigkeiten einzelner Mitarbeiter zu explorieren, durch Lob und konstruktive Kritik positive Entwicklungen voranzutreiben und Fehlentwicklungen zu korrigieren.

Ein richtig geführtes Beurteilungsgespräch kann ein wichtiger Schritt zu einer soliden Vertrauensbasis sein, weil die gegenseitigen Erwartungen offengelegt werden und so die Möglichkeit besteht, Konfliktpotenziale zu klären. Als Beurteiler dürfen Sie sich jeodch nicht scheuen, eigene Urteile zu korrigieren, wenn Sie im Gespräch andere Erkenntnisse gewinnen

Erkenntnisse aus einem Beurteilungsgespräch

Wichtige Erkenntnisse, die Sie aus einem Beurteilungsgespräch ableiten können, betreffen

  • die Selbsteinschätzung des Mitarbeiters hinsichtlich seiner Stärken und Schwächen,
  • die Einsicht des Mitarbeiters in eigene Schwächen, seine Kritikfähigkeit und seinen Willen, an sich zu arbeiten,
  • seine Interessen und Vorlieben,
  • sein Verhältnis zu Ihnen als Vorgesetzter und seine Erwartungen hinsichtlich Unterstützung und Anleitung,
  • seine Entwicklungsperspektiven.
Beurteilungsgespräch
PDF-Dokument
1 Seite, 21.25 KB

Checkliste: Beurteilungsgespräch

Das Beurteilungsgespräch mit einem Leistungsträger in der Abteilung wird anders ablaufen als mit einem leistungsschwachen Mitarbeiter. Darum sollten Sie sich gut vorbereiten und sich Gedanken zum Gesprächsablauf machen. In dieser Checkliste finden Sie einen möglichen Gesprächsablauf.

Praxistipp: So führen Sie effektiv und wirkungsvoll!

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Checkliste: Beurteilungsgespräch

Sie sind der 1106. Downloader dieser Arbeitshilfe

Diese Arbeitshilfe im Wert von CHF 10.- wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Vorlage: Mitarbeiterbeurteilungsgespräch
Mitarbeiterbeurteilungsgespräch: Formular zum Download.
Checkliste: Zielvereinbarungsgespräch
Zielvereinbarungsgespräch vorbereiten: Checkliste zum Download.
Checkliste: Vorbereitungsfragen Jahresgespräch
Vorbereitungsfragen Jahresgespräch: Checkliste zum Download.
Checkliste: Vorbereitungsgedanken Mitarbeitergespräch
Vorbereitungsgedanken Mitarbeitergespräch: Checkliste zum Download.
Checkliste: Delegationsgespräch
Delegationsgespräch: Gratis Checkliste Techniken Mitarbeitergespräche.

Suchbegriffe: Kommunikation, Mitarbeitermotivation, Mitarbeiter führen, Mitarbeitergespräch, Mitarbeitergespräch vorbereiten, gratis Checklisten