gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Checkliste Personalkostenbudgetierung

Personalkostenbudgetierung

Die Basis für einen Budgetierungsprozess liefern in den meisten Fällen die aktuellen Ist-Daten. Eine einfache Übernahme dieser Ist-Daten in ein Drittprogramm wie Excel ist eine Grundvoraussetzung für einen halbwegs automatisierten Budgetierungsprozess. Dies ist jedoch nur bedingt effizient, weil bei jeder Budgetperiode die Ist-Daten wieder von Neuem exportiert werden müssen. Eine integrierte Softwarelösung, mit der direkt im Lohnsystem aus den Ist-Daten Budgetdaten generiert werden können, minimiert den Aufwand. Wird das Budget gemeinsam mit der Linie erarbeitet und erfasst jeder Linienvorgesetzte für seine Abteilung die Budgetdaten selbst, ist eine integrierte Lösung ein Muss.

Drei Basisindikatoren ermitteln

Die Indikatoren für eine zielgenaue Berechnung können sehr umfangreich sein. Ein fundamentaler Indikator für die Budgetierung ist die Gültigkeit von Stellen, das heisst, die zukünftige Stellenorganisation. Darauf stellen, je nach Unternehmen, unterschiedliche Lohnarten ab, die aus der bestehenden Lohnbuchhaltung übernommen werden. Als dritter Indikator sind die Lohnnebenkosten – sprich Arbeitgeberkosten wie AHV, ALV, UVG, PK usw. zu definieren – das heisst, die zukünftigen Versicherungssätze und -beiträge zu hinterlegen. Können die genannten drei Basisindikatoren sehr fein – mit Angabe einer Basis in Franken und der Menge in Stunden oder Tagen auf Stellen- oder Kostenstellenebene – erfasst werden, kann eine sehr hohe Budgetgenauigkeit erreicht werden.

Diese kostenlose Checkliste zeigt Ihnen die wichtigsten Schritte bei der Personalkostenbudgetierung.

Die nachfolgende Checkliste stellt auf zwei Bereichen ab:

1. Budgetierungs-Cockpit
2. eigentliche Budgetierungszahlen

Das Budgetierungs-Cockpit beinhaltet zentrale Budgetierungs-Steuerungsgrössen. Beispiele in der Checkliste zeigen Ihnen, wie Sie den Budgetierungszeitraum, die Kostenarten, die Sozialversicherungs- und BVG-Kosten sowie den Erhöhungsfaktor pro Organisationsbereich festlegen.

Im eigentlichen Budget werden die Steuerungsgrössen mit den aktuellen Ist-Daten verknüpft und zum Budget berechnet.

Personalkostenbudgetierung
Excel-Dokument
1 Seite, 43.5 KB

Checkliste Personalkostenbudgetierung

Diese Checkliste unterstützt Sie bei der Personalkostenbudgetierung. Beispiele zeigen Ihnen, wie Sie vom Budgetierungs-Cockpit zu den Budgetierungszahlen kommen.

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Checkliste Personalkostenbudgetierung

Sie sind der 75. Downloader dieser Arbeitshilfe

Diese Arbeitshilfe wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Checkliste: Personalkosten senken
Personalkosten senken: Kostenlose Checkliste mit konkreten Tipps.
Merkblatt: Unverschuldete Arbeitsverhinderung
Unverschuldete Arbeitsverhinderung: Gratis Merkblatt mit den wesentlichen Punkten.
Beispiel: Inhalt Personaldossier
Inhalt Personaldossier
Checkliste: Checkliste Personalmanagement
Personalmanagement: Checkliste zum Download.
Übersicht: Fehlzeiten reduzieren
Fehlzeiten reduzieren: Kostenlose Übersicht mit konkreten Tipps.

Suchbegriffe: Personalmanagement, Lohn Schweiz