gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Leasingvertrag abschliessen

Leasing gilt als Gebrauchsüberlassungsvertrag sui generis (besonderer Art) und als Innominatkontrakt. Leasingverträge sind schriftlich abzuschliessen. Das Leasingobjekt muss man genau definieren. Es ist zu empfehlen, dass man dem Leasingnehmer zusätzliche Unterlagen überlässt, z.B. Gebrauchsanweisungen und Sicherheitsvorschriften. Auch beim Leasing kann man vereinbaren, dass jede Vertragspartei alle Rechte an Plänen und technischen Unterlagen behält, die sie der anderen ausgehändigt hat. So dürfen beide Parteien die Unterlagen nicht ohne vorgängige schriftliche Ermächtigung der anderen Vertragspartei ganz oder teilweise Dritten zugänglich machen oder ausserhalb des Zwecks verwenden, zu dem sie ihr übergeben worden sind. Auch eine Geheimhaltungsklausel kann sinnvoll sein, wenn die Konstruktion des Leasingobjekts mit speziellem Know-how des Verkäufers oder Leasingnehmers verbunden ist.

Praxistipp: Professionelle Leasingverträge nach schweizerischem Recht downloaden und sofort einsetzen!

Die Vertragsparteien sollten einander gegenseitig auf die Vorschriften und Normen aufmerksam machen, z.B. Sicherheit, internationale Regelungen usw., die bei der Ausführung der Lieferungen und Leistungen und beim Gebrauch des Leasingobjekts zu beachten sind. Besonders zu beachten sind die Sicherheit sowie die Krankheits- und Unfallverhütung.

Die mit dem Eigentum am Objekt verbundenen Pflichten wie Wartung, Instandhaltung und Versicherung werden normalerweise dem Leasingnehmer überlassen.

Vorsicht ist geboten, wenn der Leasingvertrag die Eigentümerrisiken wie Untergang der Sache durch Zufall oder höhere Gewalt auf den Leasingnehmer abwälzt.

Natürlich hat der Leasinggeber bzw. der Lieferant den Leasinggegenstand im vereinbarten Zustand abzuliefern. Der Leasinggeber kann gegenüber dem Lieferanten die Gewährleistungspflichten des Kaufvertrages beanspruchen. Hingegen sind normalerweise bei Leistungsstörungen der Leasing-Objekte die vereinbarten Leasingraten in voller Höhe zu bezahlen.

Es ist zu empfehlen, über Gewährleistung vertragliche Vereinbarungen zu treffen. Diese sollten mindestens folgende Klauseln enthalten:

  • Der Leasinggeber verpflichtet sich, die Interessen des Leasingnehmers gegenüber dem Lieferanten zu wahren.
  • Der Leasingnehmer verpflichtet sich, so bald wie möglich das Objekt zu prüfen und Reklamationen sofort dem Leasinggeber oder dem Lieferanten mitzuteilen.

Schweizer Verträge zum Download

Sie benötigen einen bestimmten Vertrag nach schweizerischem Recht? Hier finden Sie bestimmt den richtigen Vertrag!

Schweizer Verträge nach Thema

Schweizer Verträge nach Vertragstyp

Leasingvertrag abschliessen
Word-Dokument
1 Seite, 81 KB

Checkliste: Leasingvertrag abschliessen

Leasingvertrag abschliessen leicht gemacht! In dieser Checkliste erfahren Sie, was in einem rechtssicheren Leasingvertrag geregelt werden sollte.

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Checkliste: Leasingvertrag abschliessen

Sie sind der 22. Downloader dieser Arbeitshilfe

Diese Arbeitshilfe im Wert von CHF 10.- wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Checkliste: Vertragsabschluss im Internet
Vertragsabschluss im Internet: Gratis Checkliste zum Download.
Checkliste: Checkliste Mietvertrag bei einer Wohngemeinschaft
Mietvertrag bei einer Wohngemeinschaft: Checkliste zum Download.
Checkliste: Franchisingvertrag
Franchisingvertrag: Kostenlose Checkliste zum Download.
Checkliste: Freelancingvertrag
Freelancingvertrag in der Schweiz: Kostenlose Checkliste zum Download.
Mustervertrag: Kaufvertrag Erwerb von Computern
Kaufvertrag Erwerb von Computern zum Download.

Suchbegriffe: Vertragsgestaltung, Vertrag in der Schweiz erstellen, gratis Checklisten