gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

SWOT-Analyse – das gilt es bei der Durchführung zu beachten!

Die SWOT-Analyse ist eines der gebräuchlichsten strategischen Modelle, die ihren Ursprung in der so genannten strategischen Designschule haben, in der die Entwicklung von Strategien als ein zusammenhängender und durchdachter Prozess betrachtet wird. Die SWOT-Analyse fasst die wesentlichen Ergebnisse der Analyse der externen Einflussfaktoren und der Analyse der internen Fähigkeiten des Unternehmens zusammen, mit dem Ziel, herauszufinden, inwieweit die gegenwärtige Strategie des Unternehmens sowie seine spezifischen Stärken und Schwächen geeignet, ausreichend und relevant sind, um auf die Veränderungen in der Unternehmensumwelt zu reagieren und zu agieren. Sie verknüpft also die interne Unternehmenssituation mit der Wettbewerbssituation am Markt. Die SWOT-Analyse wurde vom US-amerikanischen Stanford Research Institute zu Beginn der 1960er-Jahre entwickelt.

Mithilfe der SWOT-Analyse wird die gegenwärtige Wettbewerbsposition eines Unternehmens nach dessen Stärken (Strengths) und Schwächen (Weaknesses) im Vergleich zum Marktführer bzw. zum Hauptkonkurrenten bewertet. Darüber hinaus werden die zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens anhand der Chancen (Opportunities) und Risiken (Threats) abgeschätzt, die sich aus den Umfeldbedingungen im Zusammenhang mit den Stärken und Schwächen ergeben. Die Ergebnisse werden in eine SWOT-Matrix eingetragen.

Durch die Kombination von Stärken/Schwächen und Chancen/Risiken werden wichtige Fragen aufgeworfen. Ziel ist es, durch die Beantwortung dieser Fragen strategische Ansatzpunkte zu erkennen:

Wie sollten wir unsere Stärken einsetzen, um die Chancen zu nutzen?

  • Wie sollten wir an unseren Schwächen arbeiten, um die Chancen zu nutzen?
  • Wie sollten wir unsere Stärken einsetzen, um die Risiken zu minimieren?
  • Wie sollten wir an unseren Schwächen arbeiten, um die Risiken zu minimieren?
  • Ist unsere gegenwärtige Strategie geeignet und ausreichend, um auf die zu erwartenden Veränderungen reagieren zu können?
  • Passen unsere bisherigen Stärken und Kernkompetenzen noch in die Welt von morgen?
  • Können heutige Stärken morgen zu Schwächen werden, wenn wir sie nicht weiterentwickeln?
  • Wie können wir im Hinblick auf die Chancen am besten unsere Stärken ausnutzen?
  • Wie können wir auf Basis unserer spezifischen Kompetenzen auf externe Veränderungen besser reagieren als der Wettbewerb?
  • Was speziell können wir besser?
  • Lassen sich daraus neue Kernkompetenzen, Geschäftsfelder oder Serviceangebote ableiten?

Nutzen der SWOT-Analyse

Die SWOT-Analyse eignet sich nicht ausschliesslich zur strategischen Analyse eines gesamten Unternehmens. Unabhängig von der Grösse, Branche, Rechtsform und Organisationsstruktur des Unternehmens ist sie für weitere Zwecke geeignet, so unter anderem für die Bewertung

  • von Methoden für Verkauf und Vertrieb,
  • eines Produkts oder einer Marke,
  • einer Geschäftsidee,
  • einer strategischen Option, wie das Betreten eines neuen Markts oder die Einführung eines neuen Produkts,
  • einer Gelegenheit, um eine Akquisition zu tätigen,
  • einer potenziellen Partnerschaft,
  • des Wechsels von Lieferanten,
  • des Outsourcings von Diensten, Aktivitäten oder Ressourcen und
  • einer Investitionsgelegenheit.

Darüber hinaus kann die SWOT-Analyse für Geschäftsfeld- und Unternehmensbewertungen, bei grösseren Projekten sowie für Entscheidungen über den Aufbau oder Abbruch von Kundenbeziehungen herangezogen werden.

Vorteile der SWOT-Analyse

Ein wesentlicher Vorteil der SWOT-Analyse liegt in der Einfachheit der Methode. Sie ist ohne grössere Vorkenntnisse und mit einfachen Hilfsmitteln durchführbar und eignet sich daher insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen. Sie ist aber grundsätzlich für Unternehmen aller Grössenklassen geeignet.

Die SWOT-Analyse fördert die Entdeckung und Freisetzung des Unternehmenspotenzials zur Erreichung von Wettbewerbsvorteilen durch die Anpassung interner Prozesse, Strategien und Produkte an die entscheidenden Nutzerziele.

Darüber hinaus ermöglicht die SWOT-Analyse dem Unternehmen eine Positionierung im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche oder gar zu seinen Hauptkonkurrenten. Die Identifikation von Stärken bei anderen Unternehmen ermöglicht es, die eigenen Schwächen kritisch zu hinterfragen und ihnen mit entsprechenden Massnahmen entgegenzuwirken.

SWOT-Analyse durchführen
PDF-Dokument
3 Seiten, 31.13 KB

Checkliste: SWOT-Analyse durchführen

Sie wollen einfach und schnell eine SWOT-Analyse durchführen? Diese Checkliste zeigt Ihnen anschaulich und übersichtlich auf, welche Fallstricke bei der Durchführung einer SWOT-Analyse lauern.

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Checkliste: SWOT-Analyse durchführen

Sie sind der 410. Downloader dieser Arbeitshilfe

Diese Arbeitshilfe im Wert von CHF 20.- wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Checkliste: SWOT Analyse Checkliste
SWOT-Analyse: Gratis Checkliste für eine korrekte SWOT-Analyse.
Vorlage: SWOT Analyse Vorlage
SWOT-Analyse: Kostenlose Vorlage in Excel für rasche SWOT-Analyse.
Fachartikel: Einzigartigkeit des Unternehmens
Einzigartigkeit des Unternehmens: Fachartikel zum kostenlosen Download.
Fachartikel: Moderne Ansätze der Flexibilisierung
Moderne Ansätze der Flexibilisierung: Fachartikel zum Download.
Fachartikel: Klassische Ansätze der Flexibilisierung
Klassische Ansätze der Flexibilisierung: Fachartikel zum Download.

Suchbegriffe: SWOT-Analyse, Unternehmensstrategie, Qualitätsmanagement, gratis Checklisten, Firma gründen Schweiz, Unternehmensführung