gratis e-Magazin abonnieren

Mit Know-how und Kompetenz die Karriere fest im Griff!

Jetzt abonnieren

Tipps um mit Online-Werbung aufzufallen

Grundsätzlich gelten für Online-Werbemittel dieselben Gesetze wie für Werbung in anderen Medien. Wer auffallen will, muss das Zielpublikum intelligent überraschen. Neugier, das Gefühl etwas zum ersten Mal zu sehen, den Augen im ersten Moment nicht trauen: dies sind nur einige Gründe, wieso jemand ein zweites Mal hinschaut. Gelingt es einer Werbung, eines dieser Gefühle beim Konsumenten auszulösen, so hat sie die erste Hürde genommen. Effekthascherei, beispielsweise durch übertrieben starke Blitze, mag diesen Effekt des Hinguckens zwar ebenfalls auslösen, wirkt auf die Dauer aber störend und wird von Konsumenten schnell missbilligt.

Hauptziel eines Website Besuches für den Besucher ist der Inhalt der entsprechenden Site - ein Banner soll die Aufmerksamkeit nicht konstant stören. Halten sich Agenturen und Werbetreibende nicht an gewisse selbst auferlegte Regeln, so wird sich der Konsument früher oder später rächen - beispielsweise mit der Installation von Banner-Blockern, die Werbung auf Websites ziemlich erfolgreich identifizieren und ausblenden kann.

Bannerkampagnen sind meist erfolglos

Im Schnitt wird nur jede 500. Einblendung eines Onlinebanners angeklickt. Von diesen Klicks geschieht ein nicht unerheblicher Teil versehentlich. Bei einigen Kampagnen liegt diese Quote höher, bei anderen tiefer. Verschiedene Bannerformate weisen im Schnitt unterschiedliche Click-Through-Rates (CTR = Click Through Rate = Prozentuale Klick-Rate pro Einblendung) auf, diese bewegen sich bei einer normalen Kampagne im Bereich von 0,1 bis 0,3%.

Es gibt aber immer wieder Beispiele, die diese Werte sprengen. Ein allgemeines Erfolgsrezept ist bis heute nicht bekannt, allerdings kann anhand einiger sehr gute Beispiele, die eine oder andere Formel abgeleitet werden.

Bewertung der CTR

Sehr erfolgreiche Kampagnen können für einzelne Formate durchaus Klickraten von über 1% erreichen. Sind diese allerdings im 2-stelligen Prozentbereich, kann davon ausgegangen werden, dass unlautere Methoden im Spiel waren, wie beispielsweise Floating Ads, die nicht über einen Schliessen-Button ausgeblendet werden können. Die einzigen Gewinner in diesem Fall sind Werbeagenturen, die kurzfristig Erfolgsmeldungen publizieren können. Von den Konsumenten wird solche Werbung nicht gebilligt und resultiert höchstens in einem Imageschaden für den Werbetreibenden.

CTR von über 0,2% können als gut, 0,3% als sehr gut bezeichnet werden. CTR von Rectangles liegen typischerweise etwas höher als bei Leaderboards und Skyscrapers. Rectangles sind aufgrund der hohen Nachfrage aber teurer als andere Formen und können selten alleine gebucht werden. Wallpapers und Floating Ads sind bereits als Sonderwerbeformen zu betrachten und bringen CTR im Bereich von 0,2 bis 0,4%.

Welche Erfolgsfaktoren gibt es für besonders erfolgreiche Kampagnen? Ein generelles Rezept gibt es nicht, wie so oft in der Werbung. Betrachtet man aber besonders erfolgreiche Kampagnen, so lässt sich das eine oder andere Rezept daraus ableiten. All diesen gemeinsam ist, dass eine einfache Botschaft kreativ und für den Konsumenten verständlich verpackt wurde.

Beispiele für erfolgreiche Online-Werbe-Kampagnen

Im kostenlosen Fachartikel werden Beispiele von Kampagnen vorgestellt, die international als erfolgreich gelten. Viele Unternehmen geben aus nachvollziehbaren Gründen keine Kampagnen-Zahlen heraus und so fehlen bei den meisten Beispielen die Zahlen. Die Kampagnen wurden an internationalen Award-Shows aber allesamt ausgezeichnet und von den Juroren - denen die Zahlen bekannt waren - als erfolgreich bezeichnet.

Tipps Online-Werbung
PDF-Dokument
5 Seiten, 302.17 KB

Fachartikel: Tipps um mit Online-Werbung aufzufallen

Lernen auch Sie von den Besten und verbessern Sie den Erfolg Ihrer Online-Werbung jetzt! In diesem kostenlosen Fachartikel erfahren Sie, wie eine Bank auf originelle Art und Weise ein jüngeres Zielpublikum erreichte, wie man seine Fans derart überrascht, dass sie ihren Augen nicht trauen und wie Apple einen TV-Spot erfolgreich auch online nutzt.

Jetzt gratis
100% Geprüfte Qualität
Gratis-Download: Fachartikel: Tipps um mit Online-Werbung aufzufallen
Diese Arbeitshilfe im Wert von CHF 10.- wird gesponsert von WEKA Business Media AG WEKA Business Media AG
Diese kostenlosen Arbeitshilfen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Checkliste: Online-Werbekampagnen messen
Online-Werbekampagnen messen: Gratis Checkliste zum Download.
Rechner: Kundenbewertung nach Wirtschaftlichkeit
Kundenbewertung nach Wirtschaftlichkeit: Excel-Vorlage zum Download.
Fachartikel: Personas in der Produktentwicklung
Personas in der Produktentwicklung: Fachartikel zum Download.
Fachartikel: Performance Management in Marketing und Vertrieb
Performance Management in Marketing und Vertrieb.
Übersicht: Werbung auf YouTube erstellen
Werbung auf YouTube erstellen: Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Download.

Suchbegriffe: Kommunikation, Marketingstrategie, Online Marketing



Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos